Home zum Menü
 
07.03.2019
ULTRA Bike 2019 mit neuen Strecken für Gravel- und E-Mountainbiker
#newfor2019: Gravel- und E-Bike Track
Die neuen Strecken, auf der sowohl die Gravelbiker als auch die E-Mountainbiker am Samstag, 22. Juni 2019 in die Pedale treten können, führt von Kirchzarten über St. Peter, St. Märgen, Breitnau, Hinterzarten über den Rinken zurück nach Kirchzarten. „Mit diesen neuen Strecken erschließen wir vom Dreisamtal aus ein komplett neues und landschaftlich sehr ansprechendes Terrain im Hochschwarzwald,“ erzählt Benjamin Rudiger vom Organisationskomitee des Black Forest ULTRA Bike Marathon.
Gravelbiker durften sich zum 20. Jubiläum des ULTRA Bikes, das im vergangenen Jahr ausgiebig und mit einigen sportlichen Highlights gefeiert wurde, erstmals über ein eigenes Streckenangebot freuen. „Wir haben dazu letztes Jahr einfach die Gravelbike-tauglichen Teilabschnitte von anderen Strecken zusammengelegt und so kurzfristig mit überschaubarem Aufwand eine neue Strecke anbieten können. Das war für uns ein Test, wie wir das Thema Gravel bei uns in die Veranstaltung integrieren können,“ berichtet Rudiger weiter. Nach der Veranstaltung habe man mit zahlreichen Sportlern gesprochen und deren Feedback in die Gestaltung des Gravel Tracks auf einer eigenständigen Streckenführung eingebaut. Auf 84,6 km haben die Gravelbiker nun 1.803 hm zu bezwingen. Damit wird das Verhältnis von Höhenmetern zu Kilometern hin zu einer Strecke verändert, die einerseits Anstiege und Abfahrten bietet, andererseits aber auch gut „rollt“. Darüber hinaus ändert sich auch der Rennmodus Die Zeitmessung erfolgt nicht über die gesamte Strecke, sondern auf drei ausgewählten Streckenabschnitten, was es Sportlern ermöglicht, gemeinsam die Strecke zu bewältigen und sich trotzdem gegeneinander zu messen.
Auch E-Mountainbiker finden 2019 erstmals ein Angebot beim Black Forest ULTRA Bike Marathon. Der E-Bike Track greift die Evolution des Mountainbike-Markts auf, denn immer mehr Sportler sind auf zwei Rädern mit E-Antrieb unterwegs. Die E-Mountainbiker starten ebenfalls am Samstag, 22. Juni 2019. „Es wird keine Zeitmessung oder Wertung geben und die E-Mountainbiker bekommen die Möglichkeit abzukürzen, wenn der Akku leer wird,“ erklärt Rudiger. Der E-Bike Track verläuft auf 82,0 km und 1.549 hm. Mit der Abkürzung hat die Strecke noch 60,8 km und 1.200 hm. Damit steht fest - der E-Bike Track ist auch mit elektrischer Unterstützung eine Herausforderung.

>>Pressemitteilung Gravel- und E-Bike Track